pflanzen

  • Naturwunder

    (Naturwunder) mit Rezepten

    Unendlich dreht sich der Reigen der Natur. Mit ihm die Jahreszeiten. In jeder Zeit des Jahres, so meine ich, lässt sich Spannendes betrachten und Neues entdecken, kann man sich von Pflanzen und Düften inspirieren lassen – und neue Kraft aus der Natur und ihren Schätzen schöpfen.

    weiterlesen

  • Frühlingsgefühl

    (Frühling wird´s) mit Rezepten

    Der Reigen der Natur dreht sich. Auch wenn sich dieser Winter wirklich lang angefühlt hat und Kälte, Frost und Schnee gelegentlich noch plagen , es ist merklich heller und die Tage länger geworden. Zur Tagundnachtgleiche ist der Frühling nicht mehr weit. Und die Frühlingsgöttin Ostara bringt Sonnenwärme, Leben, Duft und die Hoffnung auf schöne Tage wieder zurück.

    weiterlesen

  • Advent und Weihnacht 2020

    (Advent und Weihnacht) mit Rezepten

    Ich möchte Ihnen anstelle einer Pflanzenvorstellung ein paar Gedanken schenken, die in dieser so „stillen Zeit“ helfen oder verbinden mögen.

    weiterlesen

  • Weissdorn

    Weißdorn

    (Crataegus monogyna) mit Rezepten

    Das Wunderbarste von all dem, was im Menschen ist, ist sein Herz, denn es ordnet sein ganzes Wesen.“

    Crataegus hilft, das Herz gesund zu halten. Schon zu Paracelsus Zeiten war Weißdornbeerenwein ein beliebtes Herztherapeutikum. Der Dornenstrauch, der im Frühjahr überhäuft ist mit seiner weißen Blütenpracht, diente früher als lebender Zaun. Er hielt alles Böse von Feld und Hof ab und bot Menschen und Tieren Schutz; denn wo eine Weißdornhecke behütet, da können Menschen und Tiere beruhigt schlafen. “Schlafbäumchen“ wurde denn auch der Weißdorn genannt, oder Hagedorn (haga – Hecke). Wer kennt nicht die Geschichte von Dornröschen, das in einen hundertjährigen Schlaf fiel. Das Holz der Spindel, die sie stach, war aus Weißdorn.

    weiterlesen

  • Schlehe

    Schlehe

    (Prunus spinosa) mit Rezepten

    Nach wunderschönen Tagen in der Toscana möchte ich den Oktober der Schlehe widmen. Sie hat mich mit ihren unvergleichlich schönen blauen Früchten täglich am Wegesrand begrüßt. Dort bildet sie, gemeinsam mit dem Weißdorn, der derzeit prachtvolle rote Beeren trägt, und insbesondere mit Heckenrose und Eiche die Begrenzung von Grundstücken und Feldern.

    weiterlesen

  • Königskerze

    (Verbascum densiflorum) mit Rezepten

    Von Juli bis September steht die majestätische, pyramidenförmige Heilpflanze mit ihren leuchten gelben Blütenständen in voller Blüte. Die Königskerze liebt Sonne und Wildnis und gedeiht auf trockenen, kargen und sonnigen Böden – an Wegrändern, Brachflächen, Steinbrüchen und Schotterfluren. Hummeln, Bienen und Schmetterlinge lieben die Königskerze – als Nahrungsquelle und Baustofflieferant.

    weiterlesen

  • Frühlingserwachen

    (Frühling. lat. Primavera) mit Rezepten

    Das Frühjahr 2020 ist für viele von uns eine so angespannte, einschneidende Zeit der Beschränkungen und Sorgen um Angehörige und um das wirtschaftliche Überleben – gepaart mit Zukunftsängsten. Daher möchte ich versuchen, etwas Licht in diese Zeitqualität zu bringen und Ihren Blick auf das jährliche Schauspiel der Erneuerung und das Wunder der Natur im Frühling zu lenken.

    Ein spürbares Aufatmen geht durch die Natur, wenn sich im Frühling das Licht endlich wieder über der Welt erhebt, um den Winter zu vertreiben. Mit der aufsteigenden Sonne erwacht auch die Natur zu neuem Leben. Sie folgt dem Aufruf der ersten warmen Sonnenstrahlen, kleidet sich in zartes Grün und schmückt sich mit farbenfrohen Blüten. Seit Menschengedenken begrüßt man die Wiederkehr der Fruchtbarkeitsspenderin Sonne mit Freudenfesten. Feierliche Umzüge, Pflanzenbrauchtum und Feuerkulte eröffnen heute noch das Sonnenhalbjahr.

    weiterlesen

  • Gingko

    (Gingko bilioba) mit Rezepten

    Der Fasching ist vorüber, damit auch das ausgelassene Treiben mit vielleicht auch oftmals einem Gläschen zu viel. Viele Menschen beginnen jetzt die Fastenzeit in verschiedensten Bereichen: Alkohol, Fleisch, Süßigkeiten, vielleicht sogar „Handyfasten“. Dies nehmen wir uns für die nächsten 40 Tage bis Ostern vor: eine Zeit des bewussten Rückzugs, der „Entsagung“ und des Entschlackens!

    Der Frühling kommt da mit all seinen „Reinigungs- und Entschlackungskräutern“ gerade recht, um uns in diesem Vorhaben zu unterstützen. Der Löwenzahn, das Gänseblümchen, die Brennnessel, der Bärlauch und viele weitere Heilkräuter recken sich bereits aus der Erde und stecken ihre grünen Spitzchen ans Licht. Um dem Gedächtnis etwas Gutes zu tun und die Durchblutung allgemein zu fördern, möchte ich Ihnen heute den Ginkgo vorstellen.

    weiterlesen

  • Ringelblume

    (Calendula officinalis) mit Rezepten

    Die Ringelblume, eine Pflanze des Lichts, die eigentlich zu den Sonnwendblumen gehört, möchte ich schon jetzt beschreiben, um heute, am 2. Februar, zu Maria Lichtmess, die Rückkehr des Lichtes mit einer Lichtpflanze zu begehen. An Lichtmess (2. Februar) begannen die ersten Vorbereitungen für die Feldarbeit, denn die Vegetationsgöttin rüstete sich zur Wiederkehr, um die schlafenden Samen zu wecken. Das Ende des Winters war nicht mehr allzu weit. Als erste Frühlingsboten recken die Schneeglöckchen ihre Blüten dem Licht entgegen. Ich habe heute, da das Wetter so herrlich sonnig und auch schon so warm war, ein wenig „sauber“ in meinem Garten gemacht und dabei die ersten Frühlingsknotenblumen entdeckt, die ihre Spitzen bereits weit aus der Erde stecken.

    weiterlesen

  • Wermut

    (Artemisia absinthium) mit Rezepten

    Weihnachten ist vorbei, die Faschingszeit ist da! Was beiden Festen gemeinsam ist, ist gutes, oftmals zu fettes Essen. Zuerst der Weihnachtsbraten, Kekse, jetzt im Fasching die Krapfen, denen zu widerstehen schwer fällt. Verständlich! Man isst zu viel, zu schnell – Blähungen, Verdauungsbeschwerden kündigen sich an. Wo aber, wenn nicht hier, hilft die Kräuterheilkunde besser, die Beschwerden zu lindern. Bitterstoffe sind die Lösung! Sie aktivieren die Produktion der Verdauungsenzyme in Leber und Pankreas und damit wird es schon leichter und das Wohlbefinden wird gestärkt. Ein großer und wichtiger Vertreter der Bitterstoffe ist der Wermut, den ich heute vorstellen möchte. In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen Bilder des Wilden Wermuts, der auf den Almen gedeiht.

    weiterlesen